Dr. Oliver Vahle


Rechtsanwalt

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Partner 

Tel.: +49 40 34 80 99 0

E-Mail: vahle@vahlekuehnelbecker.de

Rechtsanwalt Arbeitsrecht Hamburg. Anwalt Dr. Oliver Vahle, Jungfernstieg

Zur Person:

Kompetenz:

Deutschlandweite Beratung und Prozessvertretung in sämtlichen arbeitsrechtlichen Fragen, sowohl im Individualarbeitsrecht (Begründung, Durchführung, Übergang und Beendigung (Kündigung, Befristung, Aufhebungsvertrag) von Arbeitsverhältnissen) als auch im kollektiven Arbeitsrecht (betriebliche Mitbestimmung, Mitbestimmung auf Unternehmensebene sowie Tarifvertragsrecht).

 

Vita:

  • seit 5.2005 Gründungspartner der Kanzlei VAHLE KÜHNEL BECKER Fachanwälte für Arbeitsrecht PartG mbB
  • seit 4.2005 Fachanwalt für Arbeitsrecht
  • 2001 bis 2005 Rechtsanwalt in einer auf das Arbeitsrecht spezialisierten Kanzlei in Hamburg
  • 4.2001 Zulassung als Rechtsanwalt bei der Hanseatischen Rechtsanwaltskammer
  • 2000 Promotion im Internationalen Privatrecht

 

Sprachkenntnisse:

  • Englisch
  • Französisch

Dozententätigkeit, Seminare und Vorträge:

Dozententätigkeit:

  • seit 2009 Referent im Arbeitsrecht für die Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V. (DGFP)
  • 10.2006 bis 3.2007 Referent zum TV-L für das Personalamt der Freien und Hansestadt Hamburg
  • seit 10.2006 Lehrbeauftragter und Lehrkoordinator an der staatlich anerkannten privaten Hochschule HAMBURG SCHOOL OF BUSINESS ADMINITRATION (HSBA) für das Fach Arbeitsrecht
  • 2008 Dozent im Arbeitsrecht für die Hamburger Fremdsprachen und Wirtschaftsschule GmbH
  • 11.2004 Dozent im Rahmen des dreitägigen Seminars "Die juristisch einwandfreie Anwendung des BAT und des MTArb" für das Personalamt der Freien und Hansestadt Hamburg
  • 11.2013 Dozent der eintägigen Fortbildungsveranstaltung "Die juristisch einwandfreie Anwendung des BAT und des MTArb" für die Behörde für Inneres der Freien und Hansestadt Hamburg

Veröffentlichungen:

Bücher, Handbücher, Online-Werke:

  • Autor des Kapitels "Exit Management" im Buch Klaffke (Hrsg.), Strategisches Management von Personalrisiken (Gabler Verlag, 2009)
  • Autor des Buches "Erwachsenenschutz im belgischen und deutschen Recht" (Diss., Peter Lang Verlag, 2001)
  • Mitautor im Pauly/Osnabrügge (Hrsg.), Handbuch Kündigungsrecht (Deutscher Anwaltverlag, demnächst 5. Aufl. 2017) zum Thema „Beendigung von Arbeitsverhältnissen durch Aufhebungs- und Abwicklungsvertrag sowie deren arbeitsförderungsrechtliche und steuerrechtliche Folgen“ 

Aufsätze in Fachzeitschriften:

  • Mitautor des Aufsatzes „Die Bedeutung krankheitsbedingter Fehlzeiten im Rahmen der Leistungsträgerregelung“ in Neue Zeitschrift für Arbeitsrecht (NZA) 2013, 534 (mit Gillen)
  • Mitautor des Aufsatzes „Vorläufige Personalmaßnahmen nach § 100 BetrVG“ in Betriebs-Berater (BB) 2010, 761 (mit Gillen)
  • Mitautor des Aufsatzes „Umfang und Grenzen pauschaler Freistellungsansprüche des Betriebsrats“ in Betriebs-Berater (BB) 2006, 2749 (mit Gillen)
  • Mitautor des Aufsatzes „Betriebsänderung und Personalabbau" in Neue Zeitschrift für Arbeitsrecht (NZA) 2005, 1385 (mit Gillen)
  • Autor des Aufsatzes „Der Erfüllungsanspruch des Käufers nach UN-Kaufrecht im Vergleich mit dem deutschen Kaufrecht“ in  Zeitschrift für vergleichende Rechtswissenschaft (ZVglRWiss) 98 (1999), 54
  • Autor des Auftsatzes „Typenmehrheit bei der Minderjährigenadoption? Das Beispiel Belgien“ Zentralblatt für Jugendrecht (ZfJ) 1999, 11